Home Home Entwicklung Entwicklung Länderbahn Länderbahn DRG bis 1930 DRG bis 1930 DRG ab 1932 DRG ab 1932 SVT SVT VS / VB VS / VB Literatur Literatur Links Links Impressum Impressum VT 717  VT 717 VT 137 520 VT 137 520 VT 754 VT 754 VT 710 VT 710 VT 715 / 716 VT 715 / 716 VT 856 VT 856 AT 591 / 592 AT 591 / 592 VT 708 VT 708 VT 804 VT 804 VT 757 VT 757 VT 814 / 815 VT 814 / 815 VT 865 VT 865 VT 10 002 VT 10 002
Vierachsiger dieselmechanischer Triebwagen VT 865 Nürnberg (Epoche 2) Das Vorbild Ab 1905 wurden 7 Dampftriebwagen der Klasse MCCi bei der bayrischen Staatsbahn in Dienst gestellt, die mit ihrer Höchstgeschwindigkeit von 75 km/h auch für  den Einsatz auf Hauptbahnen vorgesehen waren. Bewährten sich diese Fahrzeuge anfangs auf den Strecken in ihrem Einsatzgebiet, so führte später die ständige  Überlastungen (Überschreitung der Anhängelast) zu einem erhöhten Verschleiß der Antriebsanlage mit nachfolgenden Schäden. Der Einsatz der Triebwagen  reduzierte sich im Zeitraum des I. Weltkrieges immer mehr, bis diese schließlich für einen längeren Zeitraum abgestellt wurden. Da jedoch die Wagenkästen noch in einem guten Zustand waren, wurden 5 der Fahrzeuge ab Mitte der 20er Jahre umgebaut. Aus vier Triebwagen entstanden 1923/24 die Elektrotriebwagen elT 701 -  704,  die späteren ET 85 01 - 04. Aus dem fünften Fahrzeug mit der Nummer 14503 entstand 1928 ein dieselmechanischer Triebwagen, zwei Antriebsanlagen  wurden in sehr kompakter Bauweise (Motor, Getriebe, Wendegetriebe in einem Gehäuse) in das Triebdrehgestell eingebaut. Ab 1928 wurde der Verbrennungstriebwagen als VT 865 in der Rbd Nürnberg eingesetzt. Während sich die Elektrotriebwagen sehr bewährten, wurde das im  Nürnberger Vorortverkehr eingesetzte Fahrzeug bereits 1933 abgestellt.  Das Modell "Einen Vorbestellpreis gibt es auf die Modelle nicht. Mit Ihrer rechtzeitigen Bestellung sichern Sie sich ein limitiertes Exemplar." - So die Antwort von Micro-Metakit  zu dem auf der Spielwarenmesse 2008 vorgestellten Modell des Dampftriebwagens der Gattung MCCi. Angesichts des nicht unerheblichen Preises derartiger in  Handarbeit gefertigter Kleinserienmodelle bleibt dann dieses für viele Modellbahner nur ein Traum. Auf einer Homepage wird ein N-Modell des MCCi als "Rückbau" vorgestellt. Da dieser Rückbau nicht auf dem Gehäuse des ET 85 01 - 04, sondern der  Nachbauten ET 85 05 - 36 (auch in H0 erhältlich) basiert, sind allerdings durch Verwendung des Fahrwerks vom diesel-mechanischen Triebwagen (Minitrix) die  Kompromisse zu groß. So bleibt dann alternativ nur der Eigenbau, jedoch entstand dieser in der Version als späterer Umbau in den Verbrennungstriebwagen. Bei den in der Literatur  wiedergebenen Zeichnungen des Dampftriebwagens handelt es sich durchweg um wenig detaillierte Skizzen mit einigen Hauptabmessungen und sind kaum als  Baugrundlage geeignet. In “Schienenfahrzeuge des 20. Jahrhunderts”, MAN findet sich eine fotografische Abbildung der Seitenansicht (ca M 1:80), von dieser  wurden beim nachfolgenden Bau alle erforderlichen Abmessungen abgenommen. Eine Realisierung des Gehäuses in Ätztechnik wäre bei dem Modell angesichts  der Zier- und Beulstreifen vorteilhaft, der Aufwand für ein Einzelstück jedoch zu aufwendig.   Der Anlageneinsatz sollte gegenüber den Modellen von Micro Metakit uneingeschränkter ermöglicht werden. Deshalb wurde für eine ausreichende Auslenkung des  Triebdrehgestells (pmt-Antrieb) der Drehpunkt nicht mittig, sondern in Höhe der Stirnseite des Wagenkastens angeordnet. Die Befestigung ist zwar als Vitrinen-  modell oder bei seitlicher Betrachtung auf der Anlage erkennbar, fällt jedoch aus dem üblichen Blickwinkel auf einer Anlage nicht auf.   VT 865 vor der Lackierung, rechts sichtbar die Befestigung für das Triebdrehgestell Darüber hinaus wurden die Längsträger im Bereich der Drehgestelle beweglich ausgeführt. So können die Drehgestellrahmen unter den Längsträgern durch-  schwenken, bevor jedoch die Radsätze diese berühren, schwenken die Rahmenteile aus. Die Fixierung der Rahmenteile in Mittelstellung erfolgt mittels Spiralfeder. Drehgestell halber Ausschlag, Längsträger in Grundstellung                                            Drehgestell maximal gedreht, Längsträger ausgeschwenkt Das nicht vorbildgerechte Drehgestell soll nachträglich ausgetauscht werden VT 865 (Eigenbau) Technische Daten der Triebwagen Betriebsnummer bei der DRG VT 865 Beschaffungsjahr   1) 1928 Gattungsbezeichnung C4ivT Achsanordnung B´2´ LüP                               (mm) 19 941 Lieferfirma Wagenteil  MAN                   Motor MAN               Getriebe      MAN Sitzplätze 2./3./4. Kl. - / 84 / - Dienstmasse, unbes.    (t) 44,3 Antrieb Bauart 2 / Dieselmotor W6V 11/18 Dauerleistung               (kw/PS) 50 / 68 Steuerung mechanisch Leistungsübertragung mechanisch Bauart MAN Geschwindigkeit           (km/h) 60 Hersteller Modell Eigenbau   1)       Umbau Zum Vergleich das Modell des VT 865 von Micro-Metakit                                                         Foto: Micro-Metakit
DRG bis 1930
VT 865 VT 865