Erste Triebwagen entstanden bereits in der Frühzeit des Eisenbahnalters. Es ging dabei weniger um die Frage lokbespannte Züge oder Triebwagen, vielmehr  sollten die Fahrzeuge den jeweiligen Betriebsaufgaben entsprechen und diese wirtschaftlich erfüllen. Entstanden bei den deutschen Bahnen die ersten Triebwagen  mehr aus Interesse an technischen Neuentwicklungen, so erfuhr nach dem I. Weltkrieg durch die aufkommende Konkurrenz des Straßenverkehrs die Entwicklung  der Triebwagen eine spürbare Belebung. Die Zeit der Länderbahn sowie am Anfang der Deutschen Reichsbahn war geprägt von der Entwicklung betriebstauglicher  Triebwagen, die ersten Fahrzeuge dienten mehr der Sammlung von Betriebserfahrungen. Bis schließlich in den 30er Jahren zufriedenstellende Lösungen gefunden  wurden und Triebwagen in größeren Stückzahlen in Dienst gestellt werden konnten. Da nur wenige der durch die Länderbahnen sowie Deutschen Reichsbahn (Epoche 2) beschafften Triebwagen der Nachwelt erhalten sind, stellt diese Homepage  die Altbautriebwagen im Modell der Nenngröße H0 vor. Und erlaubt neben dem Überblick über die Entwicklung beim Vorbild im Zeitraum von den Anfängen der  Eisenbahn bis zu Beginn des II. Weltkriegsneben eine Übersicht über das Angebot an den Triebwagenmodellen. Angesichts zahlreicher Literaturquellen kann die Homepage auf die Vorbilder nur ansatzweise eingehen. Weitergehende Verweise dazu finden in den Beiträgen, zu die Quellen in die Rubrik “Literartur”. Mittels Originalquellen soll im Beitrag “Vom vierachsigen mechanischen Dieseltriebwagen  der  Firmen- bauart  EVA - Maybach  zum  WUMAG-Leichttriebwagen”  die Entwicklung dieser Fahrzeuge jedoch ge- nauer behandelt werden (Bild-Button rechts). Informationen, ebenso Richtigstellungen zu den  Beiträgen  der  Homepage werden gern entgegen genommen. Darüber hinaus auch Material zur Erweiterung der Webseite (Dokumente und Abbildungen, auch als Kopien), zu den Vorbildern als auch Modellen selber (Triebwagenmodelle, Bausätze). Gesucht wird insbesondere von Burmester das AEG/LHL-Triebwagenmodell in H0-Regelspur, von Cramer den Motorwagen der KPEV sowie von Westmodel den Schlepptriebwagen VT 135 552. Neu auf der Homepage, Neuigkeiten auf anderen Webseiten sowie Neuheiten bei den Modellbahnherstellern         Besucher seit dem 01.01.2008

Die Triebwagen der Länderbahnen und Deutschen Reichsbahn               Modelle und ihre Vorbilder